Berlin-Reinikendorf: Jugendamt Beamter im Chat auf Kinderfang für Perversion!

Berliner Jugendamt soll in Chats vor Kindern masturbierte haben!

Missbrauchsverdacht gegen einen Mitarbeiter des Jugendamtes Berlin-Reinickendorf: Ein 47-Jähriger, der in einem bezirklichen Kinder- und Familienzentrum arbeitete, hat offenbar versucht, über das Internet in sexuellen Kontakt mit Kindern zu kommen.

Jugendamt Berlin Reinickendorf

Mitarbeiter von Berliner Jugendamt soll in Chats Kinder bedrängt haben

Die Vorfälle sollen sich bereits im September 2014 ereignet haben, dennoch arbeitete der Mann weiter in der Jugendeinrichtung des Jugendamtes in Berlin. Der Reinickendorfer Jugendstadtrat Andreas Höhne (SPD) erfuhr erst am Montag durch Presseberichte von dem Fall. „Wir wurden bis dahin nicht von der Staatsanwaltschaft informiert.“

Berliner Gerichte schauen weiter weg! Wieso nur?

Quellen: Tagesspiegel.de

Beitrag teilen, nicht vergessen
Tags:

Machen Sie mit!

Eltern unter sich!

Ein Netzwerk von Eltern für Eltern (Wir sind die 80% Schaden die das Jugendamt anrichtet!)

Kommentare

Noch keine Kommentare